Das Klima St.Gallen - Stücke

Stücke

Fremdk⚧rper

Das Klima Fremdkörper
Das Klima Fremdkörper

«Fremdkörper» wirft einen Blick in die Seele von Eva - einer Frau, die als Mann geboren wurde. Genauer gesagt ist ihr biologisches «Geburtsgeschlecht» das eines Mannes. Nach Jahren des Selbstbetrugs hat Evas wahres Ich den Weg aus dem Unterbewusstsein in die Realität gefunden. Es fehlt noch die eine grosse Operation, die den Unterschied zwischen den Geschlechtern für immer beseitigen soll. In den letzten Stunden vor der OP gerät Eva in ein Zwiegespräch mit sich und ihrem alten Ich, das sie für immer auslöschen will... «Fremdkörper» ist das sensible Porträt eines Menschen, der droht, an den Erwartungen und Vorurteilen der Gesellschaft zu zerbrechen. Das Ein-Personen-Stück zeigt auf erschütternde Weise den Kampf eines Individuums auf Selbstbestimmung und versteht sich als eindringliches Plädoyer für Gleichberechtigung und Toleranz.

Mitwirkende

Dietmar Paul Dietmar Paul
Text, Regie, Technik
Eveline Ketterer Eveline Ketterer
Produktionsleitung
Rolle: Eva, M.

Presse

Tagblatt 27. März 2018

"Es ist eine enorme Leistung, die Eveline Ketterer allein auf der Bühne vollbringt"

von Mirjam Bächtold

Artikel lesen

Unterstützer

Stadt St.Gallen Logo Kulturförderung Kanton St.Gallen Logo
Logo Thurgauer Kantonalbank Kulturförderung Frauenfeld
Migros Kulturprozent Schweizerische Interpretenstiftung
Bertold Suhner Stiftung

Unter Null

Das Klima Unter Null
Das Klima Unter Null

Winter 1922. Zwölf Grad unter Null. Ein eisiger Schneesturm tobt. Wetterwart Haas und seine Frau sind eingeschneit auf dem Gipfel des Säntis. Als unerwartet Gregor Kreuzpointer an ihre Tür klopft, ahnen sie nicht, dass sie ihren Mörder ins Haus lassen. Eine Woche später findet man sie, bestialisch hingerichtet, in den Lachen ihres eigenen Blutes. Was ist damals in der Einsamkeit des verschneiten Gipfels geschehen? Darüber ranken sich seit jeher Legenden und Vermutungen. Als nahezu sicher gilt, dass Gregor Kreuzpointer der Täter war. Überführt wurde er jedoch nie: einige Tage nach dem Mord nahm er sich das Leben. In seinem Abschiedsbrief erwähnte er die Tat mit keiner Silbe. «Unter Null» ist das erste Theaterstück, das sich mit dem als «Säntismord» bekanntgewordenen Fall beschäftigt. Ein nervenzerreissendes Krimi-Drama über ein dunkles Kapitel Schweizer Geschichte...

Mitwirkende

Dietmar Paul Dietmar Paul
Text, Regie, Technik
Eveline Ketterer Eveline Ketterer
Produktionsleitung
Rolle: Lena Haas
Tobias Wollschläger Tobias Wollschläger
Rolle: Gregor Kreuzpointner
Tobias Stumpp Tobias Stumpp
Rolle: Heinrich Haas

Presse

Tagblatt 05. Sept. 2017

«Die Inszenierung verzichtet auf übertriebene Theatralik und lebt von den überzeugend dargestellten Konflikten zwischen Figuren.»

von Mirjam Bächtold

Artikel lesen

Unterstützer

Stadt St.Gallen Logo Kulturförderung Kanton Appenzell
Lienhard Stiftung Walter & Verena Spühl Stiftung
Kulturstiftung Thurgau Ernst Göhner Stiftung
Bertold Suhner Stiftung Arnold Billwiller Stiftung
Migros Kulturprozent Thurgauer Kantonalbank Kulturförderung Frauenfeld
TISCA/TIARA Stiftung

Laster, List und Leidenschaft

Das Klima Laster, List und Leidenschaft
Das Klima Laster, List und Leidenschaft

Tobias Stumpp und Eveline Ketterer schlüpfen chamäleongleich in gesamthaft 17 verschiedene Rollen. Darunter die durchtriebene Ehefrau, der mürrische Gangster-Boss und ein kauziger Psychologe. Das abendfüllende Programm ist einzigartig, da die Geschichten nicht nur gelesen, sondern auch auf der Bühne gespielt werden.

PROGRAMM

Die Flut ist pünktlich von Siegfried Lenz
Eine verheiratete Frau und ihr Liebhaber treffen sich zum Stelldichein, während der Ehemann zu einer Wattwanderung aufbricht. Einer der drei wird diesen Tag nicht überleben...

Ritas Fluch von Ulrike Bliefert
Welche Gefahren es birgt, den Namen der Ex-Freundin auf dem Rücken tätowiert zu haben und warum Lug und Trug sich nicht auszahlt, zeigt diese Geschichte über ostfriesische Hardliner und Glasaugenmänner.

Die Schauspielerin von Agatha Christie
Ein ruchloser Erpresser macht der Diva Olga Stormer das Leben schwer. Er hat sie in der Hand, kann ihre Karriere und das Leben, das sie sich mühsam aufgebaut hat, auf einen Schlag zerstören. Olga sieht nur einen Ausweg...

Hochzeitstag von Billie Rubin
«Ich werde dich umbringen», eröffnet Eva ihrem Mann und prostet ihm zu. Es wird das nervenaufreibendste Dinner seines Lebens. An diesem Hochzeitstag wird zweimal gestorben, doch nur einer ist am Ende wirklich tot...

Black Out von Dietmar Paul
Hat die labile Roberta Hähnlein ihren Mann ermordet? Psychologe Dr. Leid geht der Sache mittels Hypnose auf den Grund. Und muss feststellen, dass Unfehlbarkeit ihre Grenzen hat...

Mitwirkende

Dietmar Paul Dietmar Paul
Text/Textauswahl, Regie, Technik
Eveline Ketterer Eveline Ketterer
Produktionsleitung
Rolle: diverse
Tobias Stumpp Tobias Stumpp
Rolle: diverse

Presse

Thurgauer Zeitung 16. August 2016

von Nicole D'Orazio

Artikel lesen

Unterstützer

Migros Kulturprozent Kultursee Thurgauer Kantonalbank
Bertold Suhner Stiftung

Böse Nacht Geschichten

Das Klima Böse Nacht Geschichten
Das Klima Böse Nacht Geschichten

Eine mutige Polizistin jagt blutrünstige Gartenzwerge. Die brave Hausfrau Mary begeht den perfekten Mord an ihrem Gatten. Und an die Tür eines einsamen Mannes klopft nachts ein ungebetener Gast...

Eveline Ketterer und Tobias Stumpp lesen in stimmungsvoller Atmosphäre fünf makabre Texte von Kult-Autoren wie Roald Dahl oder Edgar A. Poe. Darunter Klassiker, Uraufführungen und echte Raritäten. Wir lassen die Geschichten durch Mimik und Gestik lebendig werden und entführen Sie auf eine Achterbahnfahrt durch fremde Welten. Ein abendfüllendes Programm voll wohligem Grusel, schwarzem Humor und melancholischer Romantik erwartet Sie. Lassen Sie sich das Fürchten lehren...

Mitwirkende

Dietmar Paul Dietmar Paul
Text/Textauswahl, Regie, Technik
Eveline Ketterer Eveline Ketterer
Produktionsleitung
Rolle: diverse
Tobias Stumpp Tobias Stumpp
Rolle: diverse

Presse

Thurgauer Zeitung 05. Okt. 2015

«Tobias Stumpp und Eveline Ketterer lesen nicht nur, sie verstehen es, mit ihrer Stimme die Figuren lebendig werden zu lassen.»

von Ursula Gasser

Artikel lesen

thurgaukultur.ch 26. Okt. 2015

«Grossen Anteil an der Wirkung der Texte hat ihre Präsentation. Ketterer und Stumpp lesen nicht einfach nur vor, sondern spielen die Dialoge lebendig nach.»

von Inka Grabowsky

Artikel lesen

Unterstützer

Migros Kulturprozent Kultursee Thurgauer Kantonalbank
Stadt Kreuzlingen Kulturförderung Frauenfeld Foto Enzler

Zähl die Schafe rückwärts

Das Klima Zähl die Schafe rückwärts
Das Klima Laster, List und Leidenschaft

Der blitzgescheite Chemiker Calvin hat einen bequemen Job am unteren Ende der Karriereleiter. Freundin Sabrina ist das nicht genug: die erfolgreiche Business-Frau will ihren Liebsten an der Spitze sehen. In Calvins Traum von der Entwicklung eines Wunderelixiers sieht sie ihre grosse Chance. Sie überredet ihn, seinen Job an den Nagel zu hängen, um im Heimlabor zu experimentieren. Sabrinas permanente Einmischung treibt Calvin in den Wahnsinn. Doch wie stoppt man ein Perpetuum Mobile auf High Heels? Ein Eierlauf über das Minenfeld ihrer gleichberechtigten Beziehung beginnt...

Mitwirkende

Dietmar Paul Dietmar Paul
Text, Regie
Eveline Ketterer Eveline Ketterer
Produktionsleitung
Rolle: Sabrina
David Zimmering David Zimmering
Rolle: Calvin

Presse

Nürtinger Zeitung 02. Dez. 2014

«Mit minimalistischen Mitteln schafften es die Darsteller, das Publikum immer wieder zu überraschen und den Spannungsbogen aufrechtzuerhalten. Zu jedem Zeitpunkt stellte sich der Zuschauer die Frage: Wie geht es wohl weiter?»

von Matthäus Klemke

Artikel lesen

kulturkritik.ch

«Die Szenen gehen unter die Haut. Mit wenig Mitteln wurde ein glaubwürdiges Drama über die Zeit in unserer Zeit in Szene gesetzt.»

von Christian Felix

Artikel lesen

Volksblatt Liechtenstein 27. Okt. 2014

«Lebendig inszeniert, hervorragende schauspielerische Leistung»

von Hansrudi Sele

Artikel lesen

Unterstützer

Kulturstiftung Thurgau Ernst Göhner Stiftung
Kulturbüro Konstanz Kulturförderung Frauenfeld Kulturpool Oberthurgau
Migros Kulturprozent Kultursee Thurgauer Kantonalbank
Kulturkommission Weinfelden Dr. Heinrich Mezger Stiftung

Ich, treu, suche

Das Klima Ich, treu, suche
Das Klima Ich, treu, suche

Zwei Männer und zwei Frauen versuchen verzweifelt, den Ansprüchen einer funktionierenden Beziehung gerecht zu werden. Stefan und Martin sind seit 17 Jahren verheiratet, Nina definiert sich primär über ihren Erfolg bei Männern und Sebastian, der sich als Personal Trainer im Fitness Studio über die Runden bringt, ist Single. Anstatt offen über Bedürfnisse zu reden, schreiben sie sich Briefe, die aber nie abgeschickt werden. Und in dem Moment in dem sich alle vier begegnen, werden die Karten neu gemischt...

Mitwirkende

Marco Hausammann Marco Hausammann
Produktionsleitung, Regie
Eveline Ketterer Eveline Ketterer
Text, Produktionsassistenz
Rolle: Stefanie
René Schnoz René Schnoz
Rolle: Martin
Andrea Zwicky Andrea Zwicky
Rolle: Nina
Mathias Wellner Mathias Wellner
Rolle: Sebastian

Presse

Thurgauer Zeitung 15. Feb. 2013

«Was zunächst nach einer herkömmlichen Geschichte aus einer RTL-Nachmittagssendung klingt, ist auf der Bühne weit mehr. Gründe dafür sind unter anderem die Professionalität der Schauspieler sowie die Instrumente, die Regisseur Hausammann-Gilardi einsetzt.»

von Stephanie Martina

Artikel lesen

Unterstützer

Lotteriefonds Thurgau Ernst Göhner Stiftung
Thurgauer Kantonalbank Kulturförderung Frauenfeld Kulturpool Oberthurgau
Migros Kulturprozent Kultursee
Dr. Heinrich Mezger Stiftung Kulturstiftung Ottoberg